Neuigkeiten

Der REACH&CLP Helpdesk Luxemburg organisiert eine Informationsveranstaltung zu den Themen Anhang VIII der CLP Verordnung und die Anforderungen im Zusammenhang mit der Meldung von gefährlichen Gemischen in Luxemburg. Die Veranstaltung wird am Donnerstag, den 7. November von 14 bis 16 Uhr im Verwaltungsgebäude in Esch-Belval stattfinden.

Die Agentur wird die Europäische Kommission und die Mitgliedstaaten bei der Erstellung von Risikoprofilen für Methoxychlor und Dechloran Plus® unterstützen.

Frankreich hat eine Absichtserklärung eingereicht, mit der das Inverkehrbringen von Wegwerf-Babywindeln beschränkt werden soll, die Stoffgruppen wie polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), Formaldehyde, Dioxine, Furane und polychlorierte Biphenyle (PCB) enthalten.

Am 3. Oktober 2019 hat die ECHA ihre Absicht zur Beschränkung des Bleianteils in Munition (Schrotmunition und Projektile) und Angelgeräten bekannt gegeben. Das entsprechende Beschränkungsdossier soll am 2. Oktober 2020 eingereicht werden.

Ab 1. Januar 2020 müssen Unternehmen gemäß der REACH-Verordnung ausführlichere Informationen über Nanomaterialien auf dem europäischen Markt bereitstellen.

Die neue Verordnung über Prüfmethoden (Verordnung (EU) 2019/1390) wurde im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht.