Neuigkeiten

Die Inspektoren werden prüfen, ob die von der Verpflichtung betroffenen Unternehmen die REACH-Zulassungspflichten erfüllen, um die Sicherheit und Gesundheit von Arbeitnehmern, der Öffentlichkeit und der Umwelt vor SVHC zu schützen.

Ab dem 1. März 2021 werden die von ECHA-Mitarbeitern durchgeführten manuellen Vollständigkeitsprüfungen auf Stoffsicherheitsberichte erweitert, um sicherzustellen, dass die Berichte alle unter REACH erforderlichen Elemente beinhalten.

Die ECHA hat eine Absichtserklärung eingereicht, das Inverkehrbringen bzw. die Verwendung von 2,4-Dinitrotoluol.

Die konsolidierten Stellungnahmen des Ausschusses für Risikobeurteilung und sozioökonomische Analyse für Kobaltkarbonat, Kobalt(II)-acetat, Kobalt(II)-chlorid, Kobalt(II)-nitrat und Kobaltsulfat, die von der ECHA eingereicht wurden, sind online verfügbar.

Die konsolidierten Stellungnahmen des Ausschusses für Risikobeurteilung und des Ausschusses für sozioökonomische Analyse stehen jetzt auf der ECHA-Website zur Verfügung.

Anfang 2021 wurde vom Belgischen Giftinformationszentrum ein Hinweis auf das Verfahren zur Deklaration von gefährlichen Gemischen, die auf den luxemburgischen Markt gebracht werden, veröffentlicht.