Die ECHA richtet derzeit eine Interessenvertretergemeinschaft ein, um die Entwicklung der neuen Chesar-Plattform, dem Werkzeug zur Bewertung chemischer Risiken, das Chesar und EUSES kombinieren wird, zu unterstützen.