ECHA beginnt mit der Arbeit zur Erhöhung der Sicherheit von Trinkwasser

Die ECHA wird beginnen eine Liste von Stoffen zusammenzustellen, die sicher in Trinkwasserkontaktmaterialien verwendet werden können. Ziel ist es, den Verbraucherschutz zu erhöhen und für gleiche Sicherheitsstandards für die Industrie zu sorgen.

Die ECHA muss eine EU-Positivliste mit Chemikalien erstellen und verwalten, die sicher in Trinkwasserkontaktmaterialien verwendet werden können. Die erste Positivliste wird voraussichtlich rund 1 500 Chemikalien umfassen und bis 2024 von der Europäischen Kommission angenommen werden.

Weitere Informationen sind der Pressemitteilung der ECHA zu entnehmen.