Neuigkeiten

Sie können nun auf Daten aus der ersten öffentlichen Datenbank der EU für besonders besorgniserregende Stoffe in Produkten, SCIP, zugreifen

Der REACH-Ausschuss der Europäischen Kommission tagt online vom 22. bis zum 23. September.

Deutschland, Dänemark, die Niederlande, Norwegen und Schweden fordern Interessenträger auf, Informationen einzureichen, die ihnen im Zusammenhang mit Per- und Polyfluoralkylsubstanzen (PFAS) vorliegen.

Die Einreichung des Beschränkungsberichts gemäß Anhang XV zu 4,4’-Isopropylidendiphenol (Bisphenol A) durch Deutschland wurde verschoben.

Es wurden vier Vorschläge zur Ermittlung neuer besonders besorgniserregender Stoffe veröffentlicht

Der neueste Beitrag über die Auswirkungen der Nanotechnologie auf die Parkinson-Krankheit wurde im Nanopinion-Blog der ECHA veröffentlicht.