Neuigkeiten

Die App Scan4Chem, die es Verbrauchern ganz einfach ermöglicht, ihr „Recht auf Information“ bezüglich besonders besorgniserregender Stoffe auszuüben, ist in Luxemburg jetzt in drei Sprachen verfügbar.

Im Memorial A wurden zwei neue großherzogliche Verordnungen veröffentlicht.

Die ECHA wird zwischen dem 6. und 9. April Entscheidungsentwürfe an Registranten versenden und sie um weitere Informationen ersuchen, damit Bedenken hinsichtlich ihrer Stoffe geklärt werden können.

Die ECHA fordert die Interessenträger auf, bis zum 24. September 2021 wissenschaftliche und technische Informationen über die Verwendung von Blei in Munition für die Jagd, das Sportschießen und das Angeln zu übermitteln.

Der REACH&CLP Luxembourg Helpdesk hat gerade den Inhalt seiner Website aktualisiert, die sich mit persistenten organischen Schadstoffen (POPs) befasst.

Der REACH&CLP Helpdesk Luxemburg bietet Erzeugnislieferanten ein Webinar zu den Pflichten bezüglich der REACH-Verordnung, der besonders besorgniserregenden Stoffe (SVHCs) und dem AskREACH-System an. Das Webinar findet am 15. April 2021 um 14:00-15:45 CET statt.